Fachanwaltskanzlei für Strafrecht Kling

Mannheim

​

Als Fachanwaltskanzlei für Strafrecht können wir schon interessierten Schülern Einblicke in die Berufspraxis eines Strafverteidigers bieten - angeboten werden deswegen Praktikumsstellen im Rahmen der schulischen Ausbildung ( zB BoGy und ähnliches ).

​

Im Gegensatz zu vielen anderen Praktikumsstellen wird von meinen Praktikanten weder verlangt, daß er Kaffee kocht, noch Akten kopiert und schon gar nicht stur seine << acht Stunden absitzt >> !

Wir erstellen einen individuellen Plan mit Teilnahme an Gerichtsterminen, Einzelbesprechungen mit dem Rechtsanwalt und Einführung in das Sekretariat eines Strafverteidigers.

​

Im Rahmen der universitären Ausbildung bieten wir Praktika für Studenten an, die vom Grundsatz der Gestaltung und des zeitlichen Aufwandes her dem schulischen Praktikum entsprechen, allerdings geht es hier tiefer in die Sache und es kann schon einmal eine fachspezifische Aufgabe ( zB Erstellen eines Gutachtens ) anfallen.

Wenn Sie sich als Referendar entschließen, hier eine Station zu absolvieren, dann geht es << media in res >>. Natürlich wird auf die Belange des Referendarlebens Rücksicht genommen und der Zeitaufwand abgesprochen, aber etwas Mitarbeit wird schon erwartet. Im Gegenzug lernen Sie das Leben eines Strafverteidigers hautnah kennen und können Einiges für die Zukunft mitnehmen.

​

Was die Kanzlei NICHT BIETET:

​

AUSBILDUNGSPLÄTZE

nicht, weil wir das nicht wollen, sondern weil die Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten eine Vielzahl von Tätigkeiten umfaßt, die in einer Strafrechtskanzlei nicht anfallen und wir deswegen eine solche Ausbildung nicht gewährleisten können.

​

VERGÜTETE REFERENDARSTÄTIGKEITEN,

weil die Kanzlei personell und von dem zur Verfügung stehenden Informationsmaterial so ausgestattet ist, daß keine Tätigkeiten anfallen, die wir nicht selbst erledigen könnten; deswegen Referendare nur unentgeltlich im Rahmen der Station ...