Fachanwaltskanzlei für Strafrecht Kling

Mannheim

Der schießende Wirt ... 

 

<< Welche feindlichen Horden wollten Sie denn mit denn mit der Maschinenpistole abwehren >> fragte der Vorsitzende Richter den Mandanten. Dieser hatte mit seiner Waffe wild im Treppenhaus seiner Kneipe um sich geschossen und mehrere Menschen in unmittelbare Todesgefahr gebracht.

 

In einem von allerlei Seltsamkeiten geprägten Prozeß gelang es Verteidiger Kling, aus dem Vorwurf des versuchten Mordes auf einen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und Nötigung zu kommen. Die Staatsanwaltschaft hielt 14 Jahre für angemessen, erreicht werden konnten für den Mandanten zwar auch noch 7 Jahre und 3 Monate, aber immerhin weniger die Hälfte als das, was im Falle einer Verurteilung laut Anklage drohte ...