Fachanwaltskanzlei für Strafrecht Kling

Mannheim

​

Nicht alle Rechtsanwälte sind oder wollen Fachanwälte werden.

​

Sie bevorzugen die Funktion des Universalanwaltes und können manchmal – ähnlich wie der gute alte Hausarzt – erste Hilfe für ( fast ) alle Fälle bieten.

​

In bestimmten Rechtsgebieten kann es aber eben ab und zu nur eine erste Hilfe bleiben.

​

Ein solcher Anwalt wird – oder sollte - aber dann an einen anderen Kollegen verweisen, wenn das angetragene Mandant der Bearbeitung durch einen spezialisierten Kollegen bedarf – eben wie beim Hausarzt...

​

In der Regel können Sie deswegen davon ausgehen, daß Sie bei Konsultation eines Fachanwaltes die erwartete kompetente Beratung erfahren.

Sie suchen Rat.

​

Sei es, daß Sie die Legalität eines Handelns überprüft wissen wollen, sei es, daß Sie bereits in das <Schußfeld> der Justiz geraten oder gar konkret von einem gegen Sie gerichteten Strafverfahren betroffen sind. Sie wollen jedenfalls wissen, wie es weitergeht sowie diskret und kompetent beraten werden.

​

Wo suchen Sie Rat ?

​

Sicherlich bei einem der etwas über einhundertsechzigtausend zugelassenen Rechtsanwälten in Deutschland.

​

Doch bei welchem ?

​

Die Anwaltschaft und der Gesetzgeber haben bereits frühzeitig im Interesse der rechtssuchenden Bürgerschaft die Spezialisierung von Rechtsanwälten ( ... weg vom Universalrechtsanwalt ... ) gefördert und die sogenannten Fachanwaltsbezeichnungen für verschiedene Rechtsgebiete eingeführt, wobei es zwischenzeitlich 20 Rechtsgebiete für Fachanwälte gibt.

​

Nie vergessen: Kling ist Bundesweit tätig !!!

Fachanwalt kann nur werden, wer über eine bestimmte Berufserfahrung verfügt, auf seinem Fachgebiet über spezielle und über dem Durchschnitt liegende praktische und theoretische Kenntnisse nachweist, das Zulassungsverfahren ( idR verknüpft mit schriftlichen Leistungskontrollen und ähnlichen Prüfungshürden ) besteht und sich letztlich jährlich nachzuweisenden Fortbildungsmaßnahmen von mittlerweile 15 Stunden unterwirft.

​

Sobald der Rechtsanwalt diese Hürden genommen hat, kann er nach einem strengen Auswahlverfahren durch die örtlich zuständige Rechtsanwaltskammer zu einem Fachanwalt für sein Rechtsgebiet berufen werden.

Das will und kann aber nicht jeder, und auch den <Willigen> gelingt dies nicht immer.

​

Der Fachanwalt für Strafrecht wurde 1998 eingeführt. Am 01.01.2015 standen von 163513 zugelassenen Rechtsanwälten genau 3215 Fachanwälte für Strafrecht gegenüber ( knapp 2 % !!! ), wobei ich nicht ohne Stolz kundtun darf, dass ich zu den ersten 194 Fachanwälten für Strafrecht bundesweit zähle und in Mannheim der erste <männliche> Fachanwalt für Strafrecht war.