Fachanwaltskanzlei für Strafrecht Kling

Mannheim

 

Ein tragischer Fall, der so gar nicht zu der kindlichen Auffassung zum Begriff Zirkus paßt - nämlich Kling mitten drin zwischen Clowns, Akrobaten, exotischen Tieren und gebrannten Mandeln ...

 

Hier geht es um die Schattenseiten des Zirkusdaseins: Existenznot kleiner privater zirzensischer Betriebe, Streit zwischen Tierschützern und Zirkusdirektoren wegen artgerechter Haltung und die Zukunft der Zirkusse ( schreibt man so, habe im Lexikon geschaut ) überhaupt !

 

Ein Rentner wird am frühen Morgen mitten im Odenwald von einem Elephanten getötet. Keiner weiß genau, wie das passieren konnte und die Spekulationen schlagen große Wellen. Er hieß nicht Dumbo aber Baby und am Ende geht es um fahrlässige Tötung, zu verantworten durch den Inhaber des Zirkus Luna.

 

Einer der wenigen Fälle des sogenannten Organisationsverschuldens, wobei der Hinweis verbleibt, daß es gelang, die weiteren zunächst Mitbeschuldigten einer Verfahrenseinstellung nach § 170 II StPO ( laienhaft gesprochen ein Freispruch im Ermittlungsverfahren ) zuführen zu können ...